Was ist ein Corporate Design? Brauche ich das als Therapeut/in oder Coach?



Corporate Design ist mehr als nur eine schöne Hülle.


Die Corporate Identity beziehungsweise Persönlichkeit deines Unternehmens setzt sich primär aus folgenden drei Bereichen zusammen:


Kommunikation | Corporate Communication  - Verhalten | Corporate Behavior - Visuelle Gestaltung | Corporate Design

Ziel ist, das Selbstbild deines Unternehmens bestmöglich in die Außenwahrnehmung (Image) zu transportieren. Dazu spielen alle drei Bereiche gleichermaßen eine wichtige Rolle, da sie voneinander abhängig sind und sich ebenso auch ergänzen.


Den meisten Therapeut/innen und Coaches ist ihre Kommunikation und Verhalten sehr klar und bewusst, doch für die grafische und visuelle Umsetzung Bedarf es unter Umständen an professioneller Hilfe.


So entsteht ein Corporate Design mit meinen Kund/innen


Erstgespräch – Briefing

Mit diesem ersten Gespräch lernen wir uns kennen und bilden die Grundlage für unsere Zusammenarbeit. Ich schicke dir bereits im Vorfeld einige Fragen, die dir helfen sollen, dich zu strukturieren und dir über deine Wünsche und Ziele klar zu werden. Hier geht es um dich und dein Unternehmen und was du erreichen möchtest. Auf folgende Aspekte werden wir genau eingehen:


Dich als Person – Was ist dir wichtig? Was ist deine Vision und welche Werte möchtest du transportieren?


Dein Angebot – Was bietest du an? Was macht dein Angebot besonders? Wo liegen deine Kompetenzen?


Dein Traumklient/innen – Wen möchtest du erreichen? Ist deine online Präsenz darauf abgestimmt?

Deine Einzigartigkeit – Was hebt dich hervor? Was ist dein Erfolgsbooster?


Ja, das ist ganz schön viel, was ich bereits im ersten Gespräch erfahren möchte. Ich weiß aber auch, dass genau diese Informationen dabei helfen, die Farben und Stimmungsbilder zu finden, die zu dir und deinen Klient/innen passen. Wir werden dich authentisch darstellen und deine Traumklient/innen ansprechen.



Erst danach fängt meine Arbeit für mich an:


Recherchephase – hier wird im ersten Schritt recherchiert, gebrainstormt und Ideen gesammelt. Du kannst dafür ein digitales Moodboard erstellen, weites möchte ich wissen was du machst, welche deine Konkurrenten sind und wie alles in deinem Arbeitsumfeld so funktioniert. Wenn ich das weiß, sammle ich alles was ich herausgefunden habe und deinem Moodboard und daraus ergeben sich unzählige Ideen.


Konzeption – danach erstelle ich ein Konzept, hier wird alles Gesammelte zusammengefasst und genau auf dich zugeschnitten, ich füge Farben, Elemente, Formen und Schriften zusammen, die dich und deine Werte am besten repräsentieren und gleichzeitig deine Kund:innen am besten erreichen.


Entwurfsphase – erst in diesem Schritt entwerfe ich 2-3 Entwürfe und erstelle eine kleine Präsentation.


Präsentation der Entwürfe, Feedback, Auswahl und Besprechung – hier präsentiere ich dir meine Entwürfe und in einem Gespräch besprechen wir alle Details. Du schaust dir die Entwürfe in Ruhe an und vergleichst die verschiedenen Elemente. Du entscheidest welche Elemente und Darstellungen dir besonders gut gefallen und welche Details nicht so gut zu dienen Vorstellungen passen.


Große Korrekturphase – für den nächsten Schritt brauche ich deine Angaben zu den Korrekturen. Welche der Entwürfe hat dir gefallen? Welcher Stil passt? Es kann auch eine Kombination aus den vorgestellten Entwürfen sein. Je genauer die Änderungswünsche von dir genannt werden, umso passender kann ich dein Corporate Design und Logo gestalten.


Die finale Umsetzung – Sobald ich die Korrekturen bei mir sind und alle Fragen geklärt sind, mache ich mich an die finale Umsetzung. In diesem Schritt sind alle Farben, Schriften und Details festgelegt und werden im finalen Design umgesetzt.


Kleine Korrekturschleife – In der letzten Korrekturphase hast du noch die Möglichkeit, kleine Änderungen am Design vornehmen.


Erstellung der Dateien – wenn du dich für ein Corporate Design mit Logo entschieden hast, erstelle ich dein Logo in verschieden Dateiformaten und Größen (für Druck und Web). So kannst du es flexibel für dein online und offline Marketing sowie für Visitenkarten, Praxisschilder und vieles mehr einsetzen.


Weiteres erstelle ich einen Styleguide (Corporate Design Sheet). In diesem werden Schriften, Farbpalette und Elemente zusammengefasst und übersichtlich dargestellt sowie durch einige Anregung von meiner Seite für die Bildsprache/-stil in Form eines Moodboards eingebracht.

Ein Corporate Design entsteht nicht über Nacht, sondern erfordert ein sehr detail- und kundenorientiertes Vorgehen. Der intensive Prozess verspricht jedoch auch ein Endergebnis, dass sowohl dir als auch deinen Klient/innen Mehrwert bietet.


Wenn du gerne meine Unterstützung für dein Corporate Design in Anspruch nehmen möchtest, freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme und unser Erstgespräch.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen